Die visuelle Identität wurde aufgefrischt

Palmako geht dem neuen, 2015. Jahr mit dem neuen Erscheinungsbild des Unternehmens entgegen – in Kooperation mit der Branding-Agentur Identity OÜ hat die korporative visuelle Identität (aus dem Englischen CVI – Corporate Visual Identity) von Palmako eine Auffrischung erlebt. Die am meisten wahrnehmbare und alltägliche Äußerung des CVI ist das Logo des Unternehmens, aber vor allem steht dahinten die Designsprache des ganzen Unternehmens, die wiederum weitergibt, womit sich das Unternehmen beschäftigt. Unser neues Logo ermöglicht das Unternehmen unter den anderen schnell zu unterscheiden und zu erkennen.
 
Palmako feierte vor Kurzem seinen 17. Geburtstag und das bisherige Logo war fast genauso alt. Es war bereits eine Weile klar, dass eine kleine Auffrischung der Symbolik des Unternehmens gut tun würde. Bei Palmako wurde es nicht bei Null angefangen, der schöne und bekannte Markenname – Palmako – war vorhanden, der in der neuen Gestaltung auch wie ein Eigenname aussieht, korrekt mit Buchstaben geschrieben. Der Name des Unternehmens im Logo ist jetzt besser erkennbar, universeller und zeigt die Zugehörigkeit zum größten estnischen Forst- und Holzindustriekonzern, zur Lemeks Gruppe. Mit der Erneuerung des Logos veränderte sich auch die Farbpalette von Palmako. Wie bereits von der Homepage zu sehen, ist statt des gewohnten Grünes das frohe und warme Gelblichorange tonangebend, unterstützt vom Dunkelbraun. Die beiden Grundfarbtöne ähneln sich dem natürlichen Holz, welches bei der Arbeit von Palmako ein alltägliches Material in der Herstellung sowohl von Gartenhäusern, Leimholz als auch Pellets darstellt.
 
Der Übergang zum neuen Logo und zu den neuen Farben wird schrittweise erfolgen. Größere und kleinere Veränderungen, sowie das neue Logo, werden Sie in der nächsten Zeit sicherlich immer mehr bemerken.
 

Titelblatt des
Produktkatalogs 2015

Hauspakete im Lager